Mikrobiologie: Koloniezahl in Leitungswasser bei 22°C und 36°C

Analyse: Mikrobiologie

Test zur Bestimmung der Koloniezahl in Leitungswasser bei 22°C und 36°C

Ist die Koloniezahl bei 22 °C  und 36°C erhöht, so gibt es keinen Aufschluss über bestimmte Krankheitserreger, sondern die Analyse dient als Indikator für eine mögliche mikrobielle Verunreinigung des Wasserversorgungssystems.

Die erhöhte Koloniezahl kann viele verschiedene Ursachen haben: mangelhaften Aufbereitung, Biofilmbildung, mögliche Rohrbrüche oder auch Stagnation des Wassers im Leitungssystem. Von einer Grenzwertüberschreitung geht nicht unbedingt auch eine gesundheitliche Gefahr aus, aber es sollte trotzdem eine Ursachenforschung stattfinden. Die durchzuführenden Maßnahmen sind dann abhängig von den ermittelten Ursachen. In den betroffenen Leitungsbereichen können z. B. intensive Spülungen bzw. gezielte Desinfektionsmaßnahmen durchgeführt werden.

 

Probennahme gemäß Trinkwasserverordnung:

Diese Trinkwasseranalyse dient zur Orientierung und Eigenkontrolle. Für eine behördlich anerkannte Untersuchung gemäß Trinkwasser Verordung für z.B. Vermieter, Hausverwaltungen etc. muss die Probenahme von einem zugelessenen Probenehmer durchgeführt werden. In diesem Fall kontaktieren Sie uns bitte telefonisch 030-5659081500. 

Zu weiteren Details lesen Sie auch: https://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/trinkwv_2001/gesamt.pdf 

Die nächsten Schritte:

Sie ordern die Analyse mit Klick auf "Analysieren" und schicken uns die Probe. Wir analysieren und senden Ihnen das Ergebnis der Analyse inkl. einer Bewertung.

Analyse Mikrobiologie
Probenmenge 1000 mL
Labor akkreditierter Unterauftragnehmer

Ähnliche Analysen