GVO-1-Screening in Lebensmitteln und Futtermitteln

Test zum Nachweis von GVO-1-Screening in Lebensmitteln und Futtermitteln

Dieser Test eignet sich für den Nachweis von gentechnisch veränderten Organismen (GVO) in Lebensmitteln aller Art.

Die Analyse ist für einen qualitativen Nachweis geeignet.

Die Veränderung des Genmaterials hat verschiedene Züchtungsziele. Ziel ist es zum Beispiel, Toleranzen gegen Pflanzenschutzmittel, Fraßfeinde, Streß oder andere Einflüsse zu erzeugen. Die europäische Gesetzgebung erlaubt die Verwendung einiger GVO-Pflanzen und verbietet die anderer. Darüber hinaus gibt es Kennzeichnungsschwellenwerte, ab denen ein Produkt gekennzeichnet werden muss wenn es mehr GVO enthält.

Erschwerend kommt noch hinzu, dass die Zulassungen in Europa sich von denen in anderen Teilen der Welt unterscheidet. So kann es passieren, das Pflanzen, die in den USA oder Asien angebaut wurden, dort zugelassen sind aber in Europa nicht. Daher ist eine Analyse der enthalten GVOs wichtig.

Sollte diese Analyse positiv für GVO ausfallen kann sich u.U. noch eine Identifizierung (FGMO3) und eine Quantifizierung (FGMO4) anschließen.

Probenmenge: Körner: 10 TKG, z.B. Sojabohnen 2kg, Leinsamen: 40g; Alle anderen Proben: 200-500g

AnalyseGVO
Probenmenge1000 g
LaborGenetic ID (Europe) GmbH
MethodeReal Time PCR

Ähnliche Analysen