Lebensmittel: Analyse von Melamin

Analyse: organische Kontaminanten

Im Jahre 2008 gab es einen großen Melaminskandal in Babynahrung. Damals sind mehr als 300.000 Kinder in China erkrankt. Grund war der illegale Zusatz von Melamin zu der Michprodukten die als Babynahrung verwendet werden. Melamin enthält viel Stickstoff, dieser wird bei der lebensnmittelchemischen Untersuchung zur Analyse vom Proteingehalt herangezogen. Der  Stickstoffgehalt eines Lebensmittels wird analytisch bestimmt und dann rechnerisch daraus der Proteingehalt ermittelt. Das zugesetzte Melamin täuscht einen höheren Proteinalteil vor als tatsächlich vorhanden ist. Bei Kleinkindern und Säuglingen verursacht das Melamin eine Nierenschädigung und Nierensteine.

Analyse organische Kontaminanten
Probenmenge 200 g
Labor akkreditierter Unterauftragnehmer

Ähnliche Analysen